Stadtmeisterschaften im Schwimmen 2018

Stadtmeisterschaften im Schwimmen 2018

Lage. Relativ konstant blieben die Meldezahlen für die Stadtmeis­terschaften im Schwimmen im Lagenser Hallenbad in diesem Jahr. 266 Einzelmeldungen und 8 Familienstaffeln gingen an den Start.
Beteiligt waren neben den Schwim­merinnen und Schwimmern der TG Lage auch das TriTeam der TG Lage, Bürger der Stadt sowie die Grundschulen Kach­tenhausen und Waddenhausen.
Noch während der laufenden Veranstaltung konnten alle Stadtmeister und Stadtmeisterinnen sowie alle Platzierten ihre Urkunden aus der Hand von Thomas Lange (Stadtsportverband Lage) und Ute Lange (Schwimmabteilung TG Lage) entgegen nehmen.
Der jüngste männliche Teilnehmer in diesem Jahr war Maximilian Reinert aus dem Jahrgang 2012, jüngste Schwimmerinnen Anna Sophie Meier und Leni Marie Byrol ebenfalls aus dem Jahrgang 2012. Alle starteten unter den Anfeuerungsrufen von Eltern, Trainern und Zuschauern über 25 m Freistil. Der älteste Schwimmer war Walter Büker in der Altersklasse 80, der zweimaliger Stadtmeister wurde.
Bei den Familienstaffeln konnte Familie Wernicke/Seidlitz in 0:53,22 min ihren Titel vom Vorjahr vor Familie Nottebrock in 0:58,41 min und Familie Krüger in 1:07,69 min verteidigen. Pflicht ist die Besetzung von 1 x 50 m und 2 x 25 m Freistil, mindestens ein Staffelteilnehmer muss ein Elternteil sein.
Die jeweils schnellsten Schwimmer in den einzelnen Disziplinen: 50 m Brust Männer: Hendrik Babuder in 0:33,31 min, Frauen: Anna Krüger in 0:41,37 min. 50 m Schmettern Männer: Nils Wernicke in 0:29,25 min, Frauen: Alina Schäfer in 0:33,28 min. 100 m Lagen Männer: Hendrik Babuder in 1:08,68 min, Frauen: Alina Schäfer in 1:16,85 min. 50 m Freistil Männer: Hendrik Babuder in 0:26,18 min, Frauen: Anne Walther in 0:28,13 min. 50 m Rücken Männer: Nils Wernicke in 0:33,16 min, Frauen: Alina Schäfer in 0:33,47 min. 400 m Freistil Männer: Thomas Nottebrock in 04:44,59 min, Frauen: Anne Walther in 04:47,75 min.
Den größten Spaß hatten Aktive und Zuschauer beim Start zu den 25 m Badewannen-Schwimmen, der durch eine Arschbombe ausgeführt werden musste. Alina Schäfer absolvierte die Strecke als schnellste Frau in 0:36,87, schnellster Mann war Tim Zarges in 0:26,31 min.
Siebenmaligel Stadtmeister/in wurden: Jonas Krüger und Anna Krüger. Jeweils sechs Stadtmeister-Titel errangen: Tobias Rehmeier, Pia Zillmann, Lisa Krüger, Jan Wernicke und Alina Schäfer. Fünf Titel gingen an Nils Wernicke. Jeweils vier Titel erkämpften: Niklas Brinkmeyer, Rico Nottebrock, Henrik Schulze, Hendrik Babuder, Kurt Kalkreuter, Kea Wernicke und Yalia Sophie Werning. Dreimalige/r Stadtmeister/in dürfen sich nennen: Berlian Müller, Pauline Astler, Maxime Donath, Kevin Resse, Leena Ruwisch. Jeweils zweimal wurden Stadtmeis­ter/in: Maxim Kromm, Walter Büker, Thomas Lange, Amanda Schröder, Thomas Nottebrock, Sophie Landenberger, Mirja Wöhrmann, Joshua Tyler Korte, Kevin Klein und Anne Walther. Ebenfalls den Titel tragen jeweils einmal: Maximilian Reinert, Tom Wöhrmann, Anna Sophie Meier, Julius Rethmeier, Lennard Sobota, Kelly Ewert, Emily Brandenburg, Lotta Ruwisch, Darya Sklyar, Jul Bussemas, Fred Moll, Chris­toph Müller, Lina Marie Meier, Jonas Brinkmeyer, Tim Zarges, Andreas Astler, Rose Niefert. Matthias Kalkreuter, Stephan Kästner, Aliya Soyak, Kerstin Nottebrock, Anja Krüger und Monika Körner-Downes.
Vor Beginn der Veranstaltung ehrte die Schwimmabteilung der TG Lage traditionsgemäß den erfolgreichsten Schwimmer bzw. Schwimmerin des Jahres 2017 aus Sicht des Trainerstabes und auf Grund der erzielten Erfolge. In diesem Jahr fiel die Wahl erneut auf Nils Wernicke. Auf Platz 2 und 3 gelangten Anna Krüger und Alina Schäfer.
Zur Freude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verloste eine kleine Glücksfee am Ende der Veranstaltung zehn Gutscheine der Werbegemeinschaft Lage, die vom SPD-Kreistagsmitglied Kurt Kalkreuter und vom Stadtsportverband Lage zur Verfügung gestellt wurden.

Zurück